Home / Kanäle / Querdenken (page 5)

Kategorieübersicht

Feed Subscription

Webster Griffin Tarpley: Die Volksrepublik Donezk

Webster Griffin Tarpley: Die Volksrepublik Donezk

Webster Griffin Tarpley, Ph.D. im Gespräch mit Michael Friedrich Vogt In der aktuellen Situation einer breiten Diskussion um das sogenannte Flüchtlingsthema, ist die Lage in der Ost-Ukraine – das Leid der Menschen, die politische Situation und das Kriegsgeschehen inzwischen völlig in den Hintergrund getreten. Daß es dort sehr traurige, aber auch sehr spannende Entwicklungen gibt, ist etwas, was in unseren Medien überhaupt nicht mehr diskutiert wird. Webster Tarpley, Ph.D. war kürzlich auf Einladung der Presseagentur „Europa objektiv“ in der Volksrepublik Donezk unterwegs und konnte sich selbst ein Bild der Lage vor Ort machen. Gleich beim russisch-ukrainischen Grenzübertritt fiel ihm die ...

Video ansehen »

Marco Fredrich: Raus aus dem Zwangs-TV – so GEZ-nicht!

Marco Fredrich: Raus aus dem Zwangs-TV – so GEZ-nicht!

>Marco Fredrich im Gespräch mit Michael Friedrich Vogt Bis Ende 2012 wurde der Rundfunkbeitrag von der Gebühreneinzugszentrale GEZ eingezogen. Diese ohnehin in vielen Belangen fragwürdige Praxis, wurde mit Beginn des Jahres 2013 noch verschärft. Während man sich früher dem Rundfunkbeitrag mit dem Nichtbesitz eines TV-Gerätes oder Radios noch entziehen konnte, wurde dies mit dem sogenannten Beitrags“service“ inzwischen als Option ausgeschlossen, da inzwischen jeder Haushalt auch ohne TV-, Radiogerät oder Computer beitragspflichtig ist. Der Beitragsservice leitet die eingezogenen Gelder an die Landesrundfunkanstalten der ARD, an das ZDF, an das Deutschlandradio und die Landesmedienanstalten weiter. Seit der Einführung des Beitragsservice im Januar ...

Video ansehen »

Franz Hörmann: Geld oder Leben!

Franz Hörmann: Geld oder Leben!

Wer stellt diese Frage – und wer soll sie beantworten?Wahre Ursachen der "Krise" ao.Univ.-Prof. Dr. Franz Hörmann im Gespräch mit Michael Friedrich Vogt. Das momentan noch vorherrschende Wirtschaftssystem der westlichen Staaten wird schon jahrhundertelang von den Leitmedien als ein quasi unumgängliches Naturgesetz dargestellt. Auch die Ökonomie und die Rechtswissenschaften bestätigen diesen Glauben an die Naturgesetzmäßigkeit von Angebot, Nachfrage und Preis. Dem entgegen argumentiert Prof. Dr. Franz Hörmann, Wirtschaftswissenschaftler und Systemtheoretiker, daß Wirtschaftssysteme immer nur fiktive, geistige Modelle seien, die weder richtig oder falsch sind, sondern – für einen speziellen Zweck angewandt – entweder geeignet oder eben nicht geeignet sind. Das ...

Video ansehen »

Michael Friedrich Vogt: Bargeldabschaffung abgelehnt!

Michael Friedrich Vogt: Bargeldabschaffung abgelehnt!

Michael Friedrich Vogt in einem Interview von Norbert Brakenwagen auf www.timetodo.ch TimeToDo Eine Gruppe Kontrollfreaks in der EU-Diktatur in Brüssel haben sich einen neuen Gag einfallen lassen, um die Menschen noch mehr zu knebeln, überwachen und kontrollieren zu können: Die Abschaffung des Bargeldes. Die an den Haaren herbei gezogenen Argumente der Protagonisten dieses Unsinns lassen die Zielsetzung dieser Aktion eindeutig und klar erscheinen. Abhängigkeit und Unterdrückung, Gleichschaltung und Überwachung sind das (gewollte) Ergebnis. Orwell läßt grüssen. Doch selbst wenn dieses Szenario eintritt, gibt es immer noch Alternativen: Tausch, Regiowährungen, Fremdwährung, Edelmetalle, Zigarettenwährung und andere. Interessant ist was sagt den der ...

Video ansehen »

Miktlan Ehekateotl Kwauhtlinxan: Verbunden mit Volk, Göttern & Natur

Miktlan Ehekateotl Kwauhtlinxan: Verbunden mit Volk, Göttern & Natur

Sommersonnwendfeier bei den AztekenNach fast fünf Jahrhunderten christlicher Unterdrückung erstmals öffentlich zelebriert Miktlan Ehekateotl Kwauhtlinxan im Gespräch mit Michael Friedrich Vogt. Miktlan Ehekateotl Kwauhtlinxan ist Schamane und Medizinmann und der „Wortsprachführer“ der Azteken. Aus der alten Metropole der Azteken in Mexiko Stadt berichten wir erstmals und exklusiv von einem Ort, an dem die "Mexica", wie sich die Azteken selber nennen und der der Land den Namen gegeben hat, in einer über vier Tage andauerten, traditionellen Zeremonie zur Sommersonnenwende von den Göttern den Beginn der Regenzeit erbeten. In dieser Zeit versammeln sich die Nachfahren dieses besonderen indigenen Stammes der Azteken, dem ...

Video ansehen »

Felix Münster: Die Kraft des Urkorns

Felix Münster: Die Kraft des Urkorns

Die Kraft de Urkorns – dumm wie Brot oder Kamut/Khorasan als „Brainfood“, Energie- & Gesundheitsspender nutzen Felix Münster im Gespräch mit Michael Friedrich Vogt. Ein zutreffender Spruch lautet „Du bist was Du ißt“. Hinsichtlich Gesundheit, Aussehen und Lebensfreude sind wir somit das Spiegelbild der Nahrung, die wir in uns aufnehmen. Leider ist es heute immer schwieriger, sich gesund zu ernähren, besteht die Angebotspalette des Supermarktes in der Regel doch eher aus Füllstoffen und nicht aus gesunden Nahrungs- und Lebensmitteln, die diesen Namen auch wirklich verdienen. Die Basis einer gesunden Ernährung sollten also ursprüngliche Produkte sein, welche z. B. keinen genveränderten ...

Video ansehen »

Enrico Edinger: Ganzheitliche Medizin versus chemischer Reparaturbetrieb

Enrico Edinger: Ganzheitliche Medizin versus chemischer Reparaturbetrieb

Ganzheitliche Medizin versus chemischer Reparaturbetrieb – Behandlungsmethoden & Behandlungsspektrum von Inakarb(Teil 1) Prof. Dr. Dr. med. Enrico Edinger im Gespräch mit Michael Friedrich Vogt Ein großer Nachteil der Schulmedizin ist es, daß sie (sogar oftmals erfolgreich) Symptome bekämpft, dabei aber nicht die eigentlichen Ursachen für Krankheiten ausreichend berücksichtigt und so faktisch trotz „Heilung“ die Erkrankung verschlimmert. Daher macht eine ganzheitliche Therapie, die alle Aspekte, sowohl die physischen als auch die psychischen, deutlich mehr Sinn. Akute Symptome wie z. B. Schmerz sollten natürlich behandelt werden, keinesfalls aber mit dauerhafter Medikamentierung, so wie es heute oft üblich ist. Dies kann zu Abhängigkeiten ...

Video ansehen »

Peter Feist: „ami go home!“ – neue Aktualität einer alten Parole

Peter Feist: „ami go home!“ – neue Aktualität einer alten Parole

"ami go home!" – neue Aktualität einer alten ParoleDiplom-Philosoph Peter Feist im Gespräch mit Michael Friedrich Vogt beim 2. Quer-Denken.TV-Kongreß "Ami Go Home" war eine Parole der späten 60er Jahre, die sowohl in der DDR gegen die US-Besatzung als auch von der 68er-Bewegung zum Protest gegen den Vietnamkrieg und den US-Imperialismus im Allgemeinen eingesetzt wurde. Doch die Aktualität dieser Parole scheint ungebrochen, insbesondere durch die überaus schädliche Einwirkung des US-Imperialismus im heutigen Deutschland. Drohnenkriegszentrale, Atomwaffenlager, Handelsvasall – Deutschland macht sich als Handlanger der US-Stategie zugleich zum ersten Angriffsziel eines NATO- oder USA-Gegners im Falle eines Kriegs. Die zentrale Fluchtursache in ...

Video ansehen »

Eva Herman: Gender-Gaga, Propaganda-Presse, Völker-Flucht

Eva Herman: Gender-Gaga, Propaganda-Presse, Völker-Flucht

Die Destabilisierung Deutschlands hat Programm. Eva Herman im Gespräch mit Michael Friedrich Vogt.Viele Jahre durfte Eva Herman als Ikone der Tagesschau und deren beliebteste und populärste Vertreterin das aktuelle Geschehen in der Welt, "politisch korrekt" einem Millionenpublikum zutragen. Als eine der ersten prominenten Persönlichkeiten bewies sie Rückgrat und brach aus einem System von Lügen und Propaganda aus. Das Äußern ihrer eigenen Meinung kostete sie natürlich Job und Karriere. Diese Meinung bestand lediglich darin, ein traditionelles Familienbild zu vertreten und für den Schutz von Familie und insbesondere von Kindern einzustehen. Das, was die Bindungsforschung als Basiswissen vermittelt, gilt heute als nicht ...

Video ansehen »

Gerhard Wisnewski: Migrationswaffe und Einschüchterungsversuche durch die Politik

Gerhard Wisnewski: Migrationswaffe und Einschüchterungsversuche durch die Politik

Gerhard Wisnewski im Gespräch mit Michael Friedrich Vogt beim 2. Quer-Denken.TV-Kongreß Die Heftigkeit der Einwanderer- und Asylkrise und das "alternativlose" Dogma der deutschen Spitzenpolitik, alles bedingungslos zu akzeptieren, und eine vage Interpretation, vermeintliche Menschlichkeit über Vernunft, Pragmatik, Realismus und gesunde Vorsicht zu stellen, legen nahe, daß es sich bei der Migrationswelle nach Deutschland nicht um einen Zufall handelt. Andersherum betrachtet gibt es sogar eine wissenschaftlich untersuchte Militärstrategie namens "Migrationswaffe", die von der us-amerikanischen Politikwissenschaftlerin Kelly Greenhill ausführlich beschrieben und erklärt wurde. Ob der Einwandererstrom nach Deutschland eine solche (in den vergangenen Jahrzehnten häufig eingesetzte) Migrationswaffe darstellt, diskutiert Journalist und Politikwissenschaftler ...

Video ansehen »
Nach oben scrollen