Home / Kanäle / KenFM (page 20)

Kategorieübersicht

Feed Subscription

KenFM am Set: 7. Mahnwache für den Frieden – Ken Jebsen am Brandenburger Tor

KenFM am Set: 7. Mahnwache für den Frieden – Ken Jebsen am Brandenburger Tor

Das von den großen Medienanstalten gezeichnete negative Bild der Montagsmahnwachen beginnt zu bröckeln. Bereits letzte Woche sprach Prinz Chaos, der in den ersten Wochen wie andere auch mehr als skeptisch war, auf der Berliner Mahnwachenbühne. Er war nach Berlin gekommen, um sich selbst vor Ort ein Bild zu machen, und reichte im Anschluss die Hand zur Versöhnung aus und entschuldigte sich für die Diffamierungskampagnen, deren Initiatoren er bisher in seinem Freundeskreis wiederfand. Seitdem muss er zwar mit harten Anfeindungen kämpfen, interessanterweise überwiegend aus den (angeblich) „linken“ Lagern und seinem Freundeskreis, doch sein Schritt stellte nur den Anfang dar. Auch Konstantin ...

Video ansehen »

nachdenKEN über: Deeskalation und Frieden

nachdenKEN über: Deeskalation und Frieden

Es gibt keinen Weg zum Frieden, der Frieden IST der Weg. -Mahatma Gandhi Die Menschheit steht global an einem Scheideweg. Der bisherige Kurs und vor allem seine Ungerechtigkeit führen zwangsläufig in globale Verteilungskämpfe. Mord und Totschlag. Sieh Dich um. Dieses alte Konzept der Herrschaft stößt längst an seine Grenzen, denn die Wenigen, die im Luxus leben, sehen sich einer immer größeren Zahl von Personen gegenüber, die ums nackte Überleben kämpfen. Diese Menschen haben nichts mehr zu verlieren. Es sind inzwischen Milliarden. Wenn wir auf diesem Planeten überleben wollen, wird uns das nur gelingen, wenn wir schon im kleinen Kreis, und ...

Video ansehen »

KenFM im Gespräch mit: Niko Paech (Teil 2)

KenFM im Gespräch mit: Niko Paech (Teil 2)

Unbegrenztes Wachstum in einem begrenzten Raum führt immer zum Kollaps. Das hat nichts mit Meinung zu tun, das ist angewandte Logik. So wie jeder Bus nicht unendlich Fahrgäste aufnehmen kann, ohne dass andere aussteigen müssten, verkraftet auch ein Öko-System nur eine begrenzte Belastung. Wer der Natur durch seine alltägliche Lebensweise mehr zumutet, als diese kompensieren kann, zerstört mittelfristig die eigenen Existenzgrundlagen. Unbegrenztes Wachstum in einem begrenztem Raum nennt man in der Medizin Krebs. Krebs hat tödliche Folgen, wenn es nicht gelingt, die ungehemmte Vermehrung der Krebszellen zu stoppen. Unser Wirtschaftssystem, der Kapitalismus, die Wegwerfgesellschaft, leidet ebenfalls an Krebs. Wirtschaftskrebs. Dieser ...

Video ansehen »

KenFM im Gespräch mit: Niko Paech (Teil 1)

KenFM im Gespräch mit: Niko Paech (Teil 1)

Unbegrenztes Wachstum in einem begrenzten Raum führt immer zum Kollaps. Das hat nichts mit Meinung zu tun, das ist angewandte Logik. So wie jeder Bus nicht unendlich Fahrgäste aufnehmen kann, ohne dass andere aussteigen müssten, verkraftet auch ein Öko-System nur eine begrenzte Belastung. Wer der Natur durch seine alltägliche Lebensweise mehr zumutet, als diese kompensieren kann, zerstört mittelfristig die eigenen Existenzgrundlagen. Unbegrenztes Wachstum in einem begrenztem Raum nennt man in der Medizin Krebs. Krebs hat tödliche Folgen, wenn es nicht gelingt, die ungehemmte Vermehrung der Krebszellen zu stoppen. Unser Wirtschaftssystem, der Kapitalismus, die Wegwerfgesellschaft, leidet ebenfalls an Krebs. Wirtschaftskrebs. Dieser ...

Video ansehen »

KenFM über: Klarstellung zu den Friedensmahnwachen

KenFM über: Klarstellung zu den Friedensmahnwachen

„Wenn man das richtige sagt, ist man nie sicher vor falschem Beifall.“ -Gerhard Schröder, Bundeskanzler a.D. Eine Klarstellung. Seit gut fünf Wochen finden in der wiedervereinigten Bundesrepublik Deutschland „Mahnwachen für den Frieden“ statt. Immer Montags, was ihnen umgangssprachlich den Namen „Montagsdemonstrationen“ verpasste. Die Montagsdemonstrationen der Vergangenheit haben einen hohen Symbolcharakter. Montagsdemonstrationen waren die Basis für die friedliche Revolution in der ehemaligen DDR. Ohne die massive Präsenz der Bürger damals auf der Straße wäre der real existierende Sozialismus, die DDR, nie auf dem Scheiterhaufen der Geschichte gelandet. Ohne die DDR-Montagsdemos wären ehemalige DDR-Bürger wie Angela Merkel, Joachim Gauck oder Gregor Gysi ...

Video ansehen »

KenFM im Gespräch mit: Jürgen Rose (Teil 3)

KenFM im Gespräch mit: Jürgen Rose (Teil 3)

Die Großväter von Jürgen Rose dienten ihrerzeit beim Militär. Auch Roses Vater war im Zweiten Weltkrieg Jagdflieger – und dennoch glaubte er nicht an seinen Sohn, als dieser ihm von seinen Plänen erzählte, zum Militär gehen zu wollen. Der junge Jürgen Rose ließ sich hierdurch jedoch nicht entmutigen und verpflichtete sich 1977 bei der Luftwaffe. Dreißig Jahre später, 2007, wurde eine große Öffentlichkeit auf ihn aufmerksam, da er ersuchte, sich von seinen Aufgaben zur Unterstützung des Afghanistan-Kriegs und der Operation Enduring Freedom entbinden zu lassen, da er nicht ausschließen konnte, dass er, gerade in Hinblick auf die TORNADO-Waffensysteme, zu völkerrechtswidrigen ...

Video ansehen »

KenFM im Gespräch mit: Jürgen Rose (Teil 2)

KenFM im Gespräch mit: Jürgen Rose (Teil 2)

Die Großväter von Jürgen Rose dienten ihrerzeit beim Militär. Auch Roses Vater war im Zweiten Weltkrieg Jagdflieger – und dennoch glaubte er nicht an seinen Sohn, als dieser ihm von seinen Plänen erzählte, zum Militär gehen zu wollen. Der junge Jürgen Rose ließ sich hierdurch jedoch nicht entmutigen und verpflichtete sich 1977 bei der Luftwaffe. Dreißig Jahre später, 2007, wurde eine große Öffentlichkeit auf ihn aufmerksam, da er ersuchte, sich von seinen Aufgaben zur Unterstützung des Afghanistan-Kriegs und der Operation Enduring Freedom entbinden zu lassen, da er nicht ausschließen konnte, dass er, gerade in Hinblick auf die TORNADO-Waffensysteme, zu völkerrechtswidrigen ...

Video ansehen »

KenFM im Gespräch mit: Jürgen Rose (Teil 1)

KenFM im Gespräch mit: Jürgen Rose (Teil 1)

Die Großväter von Jürgen Rose dienten ihrerzeit beim Militär. Auch Roses Vater war im Zweiten Weltkrieg Jagdflieger – und dennoch glaubte er nicht an seinen Sohn, als dieser ihm von seinen Plänen erzählte, zum Militär gehen zu wollen. Der junge Jürgen Rose ließ sich hierdurch jedoch nicht entmutigen und verpflichtete sich 1977 bei der Luftwaffe. Dreißig Jahre später, 2007, wurde eine große Öffentlichkeit auf ihn aufmerksam, da er ersuchte, sich von seinen Aufgaben zur Unterstützung des Afghanistan-Kriegs und der Operation Enduring Freedom entbinden zu lassen, da er nicht ausschließen konnte, dass er, gerade in Hinblick auf die TORNADO-Waffensysteme, zu völkerrechtswidrigen ...

Video ansehen »

Montagsdemo am Brandenburger Tor

Montagsdemo am Brandenburger Tor

Wer in Deutschland 2014 FÜR den Frieden auf die Straße geht, bekommt maximalen medialen Gegenwind. Wenn nichts mehr geht, wird der Friedensaktivist derzeit von ehemaligen linken Wortführern und einer nahezu gleichgeschalteten Presse in die rechte Ecke gestellt. Kein Vergleich ist zu absurd, keine Diffamierung zu geschmacklos, um sie nicht zu bringen. Wenn man als Redner beispielsweise auf die demokratiegefährdende Macht der Banken hinweist, wird man als Person dargestellt, die die Shoa relativiert. Wenn man nicht bereit ist, die Aggressionspolitik der NATO gegenüber Russland mitzutragen und damit einen drohenden Krieg gutzuheißen, denkt man „völkisch“. Wer den Russen als neues Feindbild nicht ...

Video ansehen »

KenFM am Set: 3. Montagsdemo für Frieden, Berlin 7.4.2014

KenFM am Set: 3. Montagsdemo für Frieden, Berlin 7.4.2014

Letzte Woche haben wir angekündigt, dass wir uns nicht wieder auf ein Podest stellen werden. Wir haben uns an dieses Versprechen gehalten. Es kam zu einem Sit-In vor dem Brandenburger Tor mit mindestens 2000 Teilnehmern. Somit konnten wir uns im wahrsten Sinne des Wortes auf Augenhöhe für Frieden aussprechen. Natürlich war auch die Ukraine ein Thema, denn nach der Krim spaltet sich jetzt auch das Donez-Becken ab. Die Kriegsgefahr in Europa steigt von Tag zu Tag. Geht auch Ihr für den Frieden auf die Straße, unabhängig davon, wo Ihr seid und am besten Montags. Und zwar nicht nur nächste Woche, ...

Video ansehen »
Nach oben scrollen