Aktuelle Videos

EU

Geheimsache „EU“ – Unionsbürgerschaft? – Matthias Weidner bei SteinZeit

Die einseitige, rechtslastige Berichterstattung der deutschen Mainstream-Medien über die Feststellung der deutschen Staatsangehörigkeit veranlasste sogar einen Landtagsabgeordneten der Grünen der Sache auf den Grund zu gehen und eine sog. „kleine Anfrage“ dazu an den Baden-Württembergischen Landtag zu stellen. Die rechtliche Klarheit der Antwort des Ministers für Inneres, Digitalisierung und Migration in Baden-Württemberg dürfte überraschen. Dass dieses Dokument aber sogar die Voraussetzung dafür ist, überhaupt legal und rechtlich korrekt wählen zu dürfen, ist Fakt und wundert Sie vielleicht? Zu wählen, ohne den Staatsangehörigkeitsausweis zu besitzen, erfüllt sogar den Straftatbestand der Wahlfälschung. Auf beiden Seiten: Die Seite der Gemeinden, die zur Wahl aufgefordert haben und die Seite der Wähler/innen, die rein rechtlich gesehen dazu nicht legitimiert sind. Ohne festgestellte Staatsangehörigkeit kein Recht ...

Video ansehen »
Donezk

Frontstadt Donezk – Die unerwünschte Republik (kompletter Film)

Bitte unterstützt Mark Bartalmai und NuoViso und lest die Hinweise am Ende des Textes. Donezk. Sommer 2016. Die Republiken bestehen seit 2 Jahren. Und seit 2 Jahren bestimmt der Krieg diese Region. Der Donbass ist ein Mysterium für viele. Ein blinder Fleck, wenn es um die alltägliche Realität geht. Man weiß von Artilleriebeschuss und von Heldengeschichten, man weiß von humanitärer Katastrophe und Leid, man weiß von „militärischer Lage“. Man weiß von Sensationen und Emotionen. Was sonst weiß man? Nichts! Niemand kennt die wirklichen Details. Sie werden nicht thematisiert in den Abendnachrichten oder in Reportagen zur besten Sendezeit. Also existieren sie nicht. Im Westen hält sich immer noch der Narrativ einer Region unter „pro-russischer separatistischer Kontrolle“, beherrscht von „maskierten Terroristen“, die ...

Video ansehen »
MP2

Die Merkel-Propaganda – Der Film (Teil 2/4): Schnüffeln für die USA

BERLIN – „BND“ ist die Abkürzung für den Bundesnachrichtendienst. Doch wer nun die Kontrolle über den deutschen Auslandsgeheimdienst im Bundeskanzleramt vermutet, wo sie eigentlich ausgeübt werden sollte, der irrt. Denn seit seiner Gründung auf Betreiben der Vereinigten Staaten von Amerika schnüffeln die Schlapphüte der Bundesrepublik gegen die eigene Bevölkerung. Dabei sind mitgeschnittene Telefonate, E-Mail-Verkehre von Zivilisten nur die Spitze des Eisbergs. Denn während die fortlaufende Aufrüstung des BND mit der Propaganda-Allzweckwaffe „Terrorbekämpfung“ gerechtfertigt wird, lassen CIA, NSA und Co. täglich neue Selektorenlisten durch den deutschen Dienst abarbeiten – auch beim Bundesamt für Verfassungsschutz. Nicht etwa Terrorbekämpfung, sondern US-Wirtschaftsspionage steckt hinter den meisten Aufträgen an den deutschen Geheimdienst – und mit untertänigster Hilfsbereitschaft kommen die Beamten den Wünschen der Amerikaner nach. ...

Video ansehen »
MP1

Die Merkel Propaganda – Der Film (Teil 1/4): Terroristen im Staatsauftrag

BERLIN – Während sich die Debatte im Wahlkampf 2017 zu gefühlten 80 Prozent ausschließlich um das Thema Zuwanderung dreht, laufen im Hintergrund Jahrzehnte lang aufgebaute Machenschaften der innerdeutschen Geheimdienste ungestört weiter. Laut einer aktuellen Studie der R+V-Versicherung gaben 71 Prozent der Befragten Anfang September 2017 an, Angst vor Terroranschlägen zu haben. Fast zwei Drittel (62 Prozent) gaben an, sich vor politischem Extremismus zu fürchten. Forderungen nach „mehr Polizei“ und „mehr Kompetenzen“ für Geheimdienste und Überwachung sind wieder mehrheitsfähig in Deutschland. Doch könnte es sein, dass der Staat selbst bis über beide Ohren in die Machenschaften von linkem, rechtem und islamistischem Terror involviert ist? Die erste von insgesamt vier Folgen des Gesamtwerks „Die Merkel-Propaganda“ geht diesen Fragen nach: 1. War der ...

Video ansehen »
PSIRAM

Der PSIRAM-Faktor – #BarCode mit Markus Fiedler, Bodo Schickentanz, Robert Stein

In der aktuellen Ausgabe von #Barcode haben die Moderatoren Frank Höfer und Robert Stein den kritischen Filmemacher Markus Fiedler („Die dunkle Seite der Wikipedia“) und Bodo Schickentanz von Mainz Free-TV eingeladen. Themen: Wikipedia, Psiram und Verschwörungen. Unterstützt unsere Arbeit, damit wir auch weiterhin gegen den Strom schwimmen können: ►per Paypal: https://www.paypal.me/nuoviso ►per Banküberweisung: IBAN: DE78 7012 0400 8376 7900 05 BIC: DABBDEMMXXX ►per Unterstützerabo: https://nuoviso.tv/premium-abo (mit Zugang zum Premiumbereich) ►Einkauf in unserem Shop: https://www.nuovisoshop.de Besuchen Sie auch: ► unsere Website: https://nuoviso.tv ►Facebook: http://www.facebook.com/NuoViso.TV ►Google+: https://plus.google.com/+NuovisoTvFil… ►Instagram: https://www.instagram.com/nuoviso.tv/ ►Twitter: https://mobile.twitter.com/nuovisotv

Video ansehen »
Strohm

Holger Strohm – Good bye Demokratie – der Weg der BRD in die Diktatur

Holger Strohm hat früher zahlreiche Besteller mit Auflagen zwischen einer Viertel und einer Million Exemplaren geschrieben. Da seine Bücher der Atom-und Genindustrie Milliardenverluste bescherten, zwang man ihn in ein zehnjähriges Exil. Danach wurde er totgeschwiegen. Nun ist er wieder da – mit einem Knaller, der einem die Schuhe auszieht. Was harmlos mit dem Titel „Demokratie in Gefahr“ (Schild-Verlag) daherkommt, ist vermutlich das Beste, was er je zu Papier gebracht hat. Auf rund 300 Seiten mit 1600 Literaturangaben zertrümmert Strohm jegliche Illusionen. Schonungslos und genial verknüpft er die Themen Neue Weltordnung, Globalisierung, Transatlantiker, Demokratie, Zensur, Mind Control, Manipulation, Lügen, Propaganda, Fake-News, Heuchelei, Verdummung, Umweltzerstörung, Öko-Schwindel, Politische Korrektness, Gender, den Verrat der Grünen und Sozen und weitere Themen miteinander. Dabei besteht das ...

Video ansehen »
Meinungsfreiheit

Meinungsfreiheit adé: Ein Interview bei Ken Jebsen kostete ihn seinen Job

Ex-Arbeitnehmervertreter Rainer Forster im Studio Talk: Ein privat abgegebenes Interview mit Ken Jebsen kostete ihn letztlich den Job. Um die Meinungsfreiheit sei es in Deutschland nicht mehr gut bestellt, konstatiert er heute. Als Diözesansekretär bei der Katholischen Arbeitnehmer-Bewegung (KAB) war der politisch-moralisch agierende Veranstalter von Diskussionsabenden immer wieder an die Grenzen seiner ihm erlaubten Aufklärungsarbeit geraten. Alles begann bei einer von ihm organisierten Veranstaltung, bei der ein Verwandter eines seiner Vorgesetzten, CSU-Landtagsabgeordneter, vom Publikum sein Fett weg bekam – ein Umstand, den Rainer Forster nicht verschuldet hatte. Wohl eher hätte die CSU-Politik auf den Prüfstand gehört, doch „kritische“ Veranstaltungen wie diese durfte er ab diesem Tag nur noch mit ausdrücklicher „Genehmigung“ seines Chefs durchführen. Souverän setzte Forster seine politische Arbeit ...

Video ansehen »

Nuoviso

NuoViso Total

STEINzeit

Neue Horizonte

Querdenken

Filme & Dokus

SchrangTV

Exopolitik

Nach oben scrollen